VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

WhatsApp: Sprachnachrichten vorher anhören

 
 

Der Messenger WhatsApp hat gerade ein kleines aber sehr feines neues Feature hinzugefügt, mit dem ihr Sprachnachrichten in Zukunft vor dem versenden noch einmal anhören könnt. Wer kennt es nicht: Mit dem Finger vom Aufnahme-Knopf gerutscht, versprochen oder Zeiten und Orte beim verabreden vergessen. Egal welche Art von Fehlern ihr in euren Sprachnachrichten in Zukunft macht, ihr könnt sie vor dem versenden überprüfen, löschen und die Nachricht neu aufnehmen, wenn euch danach ist.


Die neue WhatsApp-Funktion wurde gerade auf iOS ausgerollt. Leider ist das anhören der Sprachnachrichten vor dem versenden nicht ganz so simpel wie danach. Hier Schritt für Schritt: Ihr tippt mit dem Finger auf das Mikro und wischt dann leicht nach oben, um die Aufnahme zu halten. Habt ihr alles gesagt, tippt ihr auf den Kontaktnamen und kehrt dann wieder zurück zu Chat-Fenster. Hier sollte eure Aufnahme nun unten angezeigt werden und ihr könnt sie anhören.

Danach habt ihr zwei Möglichkeiten: Versenden oder löschen und neu aufnehmen. Bisher funktioniert dieses neue Feature nur auf iPhones. Geräte mit Android oder Windows-Phones sollen aber schnellstmöglich folgen, berichtet Chip.de. Falls das vorherige Anhören der Sprachnachrichten auf eurem iPhone zu diesem Zeitpunkt noch nicht klappt, müsst ihr WhatsApp erst ein Update verpassen. In den meisten Fällen zieht sich der Messenger dieses zwar eigenständig aus dem Store, je nach Einstellung kann es aber auch sein, dass ihr persönlich aktiv werden müsst. Welche neuen Features und Tricks WhatsApp in letzter Zeit noch eingeführt hat, erfahrt ihr im Video. Jetzt einfach in unserem Player starten.

Anzeige
 
© FILM.TV|News
 
 
 

WhatsApp: Sprachnachrichten vorher anhören: Weitere Infos

Anzeige

Hast du diese Filme schon gesehen?

King Ping - Tippen Tappen Tödchen: Clemens Frowein (36) ist einer mit Ecken und Kanten. Körperlich nicht unbedingt, aber dafür glaubt er an Gerechtigkeit. Doch die ist als Kommissar nicht immer gefragt: Nachdem das Gericht den Drahtzieher eines Kinderpornorings frei spricht, übt King Selbstjustiz und wird suspendiert. Gar nicht sooo schlimm, denn er gründet die Internetplattform „bullenjagd.de“ (Bürger fotografieren und filmen Polizisten bei Verkehrsverstößen) und findet seine wahre Berufung als Pinguinpfleger im Wuppertaler Zoo: „King Ping So könnte es ja weiter gehen. Wäre da nicht der Ex-Kollege. Genick gebrochen, am Ende einer Treppe. Kommissar Ellbroich Kings pseudo-cooler Nachfolger, glaubt an einen Unfall. King natürlich nicht - und behält Recht: Der Treppenmörder übt Rache und wird es wieder tun. Freunde und Pinguine sind sich einig: Der King muss ran ...


The Girl: Als Alfred Hitchcock (Toby Jones) die junge Schauspielerin Tippi Hedren (Sienna Miller) entdeckt, engagiert er sie sofort für seinen neuen Film "Die Vögel". Doch bald wird der jungen Mutter klar, dass der britische Star-Regisseur nicht nur professionelles Interesse an ihr hat. Die Dreharbeiten zu "Die Vögel" und "Marnie" werden zur Tortur, als sie seine Avancen nicht erwidert. - Fesselndes Drama über die Beziehung zwischen Alfred Hitchcock und Tippi Hedren. Die Hauptdarsteller Miller und Jones wurden für ihre Rollen für den Golden Globe nominiert.

Das Todesspiel: Nach dem Mord an einem drogensüchtigen Rockmusiker und einer Filmkritikerin entdeckt Inspektor Calahan eine Liste, auf der auch der Name des Toten und sein eigener stehen. "Dirty Harrys" Hauptverdächtiger wird der Regisseur Swan, der sich das makabre "Todesspiel" ausgedacht hat: Es werden Wetten abgeschlossen, welche bekannten Persönlichkeiten das Jahr nicht überleben. Bei seinen Ermittlungen muß sich Calahan noch mit den Anschlägen eines rachsüchtigen Mafioso herumschlagen, sowie mit der attraktiven TV-Reporterin Samantha, die sich in ihn verliebt. Als sich herausstellt, daß nicht Swan, sondern ein Psychopath der Mörder ist, stellt ihn Calahan auf dem Hafengelände und bereinigt das Problem auf seine Weise.

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Dennis Pöring
Gesprächswert: 99%