VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

Elias - Das Kleine Rettungsboot Trailer

73 Min.|Family
 

Originaltitel: Elias og Storegaps hemmelighet

Mit: Sampda Sharma, Fredrik Steen
 
Elias - Das Kleine Rettungsboot Trailer

Elias - Das Kleine Rettungsboot Trailer
Sampda Sharma, Fredrik Steen

Green Book

Green Book
 VIDEO-TIPP

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren
 VIDEO-TIPP

Destroyer

Destroyer
 VIDEO-TIPP

 
FSK Trailer: 0|© Polyband
 

Kino-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

Elias - Das Kleine Rettungsboot Trailer: Infos & Links

Die Story zu Elias - Das Kleine Rettungsboot Trailer:
Im winzigen Hafen der behaglichen Bucht wird das Polarlicht-Festival vorbereitet: Der Helikopter Hellen bringt Lichterketten, das U-Boot Mini und das Schlauchboot Flitzi helfen beim Dekorieren, die lustigen Möwen Flipp und Flatter liefern Kommentare dazu. Mittendrin schwimmt Elias, das kleine Rettungsboot, und guckt auf ‚Boatbook‘, dem Facebook für Boote, ob sich schon Gäste angemeldet haben. Ein altes Fischerboot lacht Elias aus, denn in diesem Jahr gibt es für das Fest einen großen Haken: Bisher ist noch kein einziges Polarlicht am Himmel zu sehen. Auf See zieht die Küstenfähre Kristina vorbei, die Elias sehr bewundert, denn sie ist die Chefi n in Großhafen weiter oben an der Küste. Kristina plaudert ein bisschen mit dem bärtigen Leuchtturm Blinki, dann aber fährt sie schleunigst weiter, denn am Horizont zieht ein Sturm auf. Da erfährt Elias, dass der Frachter Waghals in Seenot ist: er liegt mit Motorschaden vor der „Schaurigen Höhle“, einem verrufenen Gebiet an einer verlassenen Insel. Trotz des Sturms fährt Elias sofort hinaus aufs Meer. Durch schäumende Wellen kämpft er sich bis an die „Schaurige Höhle“, zieht den Frachtkutter aus den Klippen und schleppt ihn in die schützende Bucht. Besonders viel Dankbarkeit für die Rettung erntet Elias jedoch nicht, denn Waghals ist am nächsten Morgen bereits wieder verschwunden. Aber in Großhafen weiß man die Heldentat von Elias zu schätzen: Die Fähre Kristina bittet ihn um einen Besuch. Als er und seine Freunde dort einfahren, staunen sie über die Stadt hinter den Hafenmauern, über die Containerschiffe und die vielen unterschiedlichen Boote. Schon kommen drei Mädchenboote angefahren und wollen ein Selfi e mit Elias, denn seine Rettungsaktion steht inzwischen überall im Internet. Der ganze Hafen applaudiert, Elias bekommt als Auszeichnung einen lila-goldenen Bootsfender. 5 Auch Gustav, das Rettungsboot des großen Hafens, gratuliert. Kurz nach ihm taucht Stella auf, ein süßes Mädchenboot, von dem Elias so hingerissen ist, dass Flitzi und Mini eifersüchtig werden. Als Elias dann das Angebot bekommt, in Großhafen zu bleiben und dort als Rettungsboot zu arbeiten, wundern sie sich noch mehr – denn Elias nimmt an, obwohl er sich dadurch von ihnen trennen muss. Elias aber denkt im Moment hauptsächlich an Stella, die ihn auch gleich zu einer Tour durch die Kanäle der Stadt mitnimmt. Dabei lernt Elias das rappende Rennboot Racer und noch ein paar mehr ihrer Freunde kennen. Am nächsten Morgen fahren Mini und Flitzi heim, auch Gustav verlässt den großen Hafen – er wurde gefeuert. Die Fähre Kristina zeigt Elias seinen neuen Arbeitsbereich, der erheblich weitläufi ger ist als der kleine Hafen, aus dem Elias kommt. Bei dieser Tour sehen sie auch Waghals, der mit zwei grimmigen Verladebooten tuschelt. Elias hat einen turbulenten Tag, am Abend ist er sehr müde. Trotzdem folgt er Stella erneut zu einer fröhlichen Partynacht. Unterwegs erzählt sie ihm von ihren Freunden, den Booten Billy Bob und Little Jane, die eines Tages verschwanden und nie wieder auftauchten. Spät nachts auf dem Heimweg sieht Elias einen grünen Schein am Himmel, der ihn an das Polarlicht erinnert. Er sucht nach der Quelle des Lichts, fi ndet aber in den dunklen Kanälen nur Waghals und die zwei Ladeboote, die ihn erst bedrohen und dann davonjagen. Erschrocken erzählt Elias Stella von der Begegnung. Sie bittet ihn, sich von Waghals fernzuhalten, denn der sei gefährlich. Kristina wiederum reagiert ungläubig auf Elias‘ Vermutung, dass Waghals und seine Freunde etwas Böses im Schilde führen. Sie will keine üble Nachrede, sondern ein ausgeschlafenes Rettungsboot. Am nächsten Tag lässt Elias sich schon wieder von Stella ablenken und vernachlässigt seine Aufgaben. Die Küstenfähre Kristina muss selbst einem Fischerboot zu Hilfe kommen, was sie so wütend macht, dass sie Elias entlässt. Sie schickt ihn aus dem großen Hafen weg. Tief betrübt tritt Elias den Heimweg an, nicht einmal von Stella verabschiedet er sich. In der behaglichen Bucht allerdings erwartet ihn die nächste böse Überraschung: Gustav hat seinen Job als Rettungsboot übernommen, und die alten Freunde Mini und Flitzi sind sauer, weil Elias sich nie bei ihnen gemeldet hat. 6 Elias verbringt die nächsten Tage allein draußen auf dem Meer und ist beleidigt. Dann aber, während einer Spazierfahrt, macht er eine unerwartete Entdeckung: Er sieht Waghals, der offenbar Kurs auf die „Schaurige Höhle“ nimmt. Unauffällig folgt Elias ihm dorthin und durch dunkle, unter irdische Gänge in die Höhle hinein, obwohl er allmählich Angst bekommt. Tief im Innern der Insel fällt ihm auf, dass die Felsen rundherum grün leuchten – sie enthalten Norwegium, ein wertvolles Metall. Der Abbau von Norwegium ist allerdings verboten, denn es sendet elektromagnetische Wellen aus, die das Wetter beeinfl ussen und das Polarlicht löschen. Trotzdem scheint Waghals sich hier heimlich Norwegium zu besorgen, und nicht nur das: Er hat auch Stellas verschwundene Freunde in der „Schaurigen Höhle“ angekettet, damit sie für ihn das Norwegium abbauen. Elias fährt so schnell er kann in den großen Hafen, um die Küstenfähre Kristina zu alarmieren. Die allerdings glaubt ihm wie üblich kein Wort. Jetzt erzählt Elias Stella, dass er weiß, wo Little Jane und Billy Bob sind, und ihre Reaktion ist viel besser: Die beiden müssen gerettet werden! Sie begleitet Elias zu Mini und Flitzi, damit die Freundschaft wieder in Ordnung kommt. Nach ein bisschen Gemecker entschuldigen sich alle bei einander, dann bittet Elias die zwei alten Freunde um Hilfe. Auch Stella holt ihre Freunde aus Großhafen dazu, um zusammen zur „Schaurigen Höhle“ zu schippern. Dort startet die kleine Bootstruppe ihre spannende Befreiungsaktion für Little Jane und Billy Bob. Und dieses Abenteuer wird erst enden, wenn das Polarlicht wieder hell über der Küste Norwegens strahlt...

Schauspieler:
Sampda Sharma, Fredrik Steen, Dennis Storhøi, Fridtjov Såheim, Henriette Steenstrup, Espen Sandvik, Yngve E. Marcussen, Ivar Christian Johansen, Magnus Krepper, Svein Roger Karlsen, Andrea Bræin Hovig, Christine Hope, Anderz Eide, Marie Blokhus, Marcus Gunnarsen, Martinus Gunnarsen

Regie:
Simen Alsvik, Will Ashurst

Produktion:
Sigurd Slåttebrekk

Drehbuch:
Simen Alsvik, Karsten Fullu

Hintergrund:
Im Jahr 2005 entstand eine Serie von 26 Folgen für das norwegische Fernsehen, in der die Abenteuer von Elias animiert wurden: Elias wohnt in einem kleinen Fischereihafen, in dem auch seine besten Freunde leben, ein Schlauchboot und ein Mini-Unterseeboot. Das waren ungewöhnliche Protagonisten, an denen Kinder zwischen 3 und 6 Jahren ihre helle Freude hatten. Mit lustigen oder spannenden Erlebnissen der Boote lernte das junge Publikum den Alltag an der norwegischen Küste kennen. Die Kinder erfuhren etwas über Sicherheit auf See – schließlich ist Elias ein Rettungsboot – aber genauso lernten sie etwas über die Bedeutung von Freundschaft und wie man es anstellen kann, seinen Platz in der Welt zu behaupten. Die Serie wurde 2006 für den Internationalen Emmy der Kinder- und Jugendsendungen nominiert, und sie gewann 2007 in Norwegen den Golden Screen Award. 2008 folgte eine zweite Staffel von Elias‘ Abenteuern, und 2015 wurde die „Elias“-Serie noch einmal erweitert. Eine neue Staffel kam dazu, diesmal nicht nur für Norwegen: Netfl ix hatte die Rechte für „Elias: Rescue Team Adventures“ gekauft und strahlte sie auf Englisch aus. Alle Episoden wurden von dem norwegischen Animations-Studio Animando hergestellt. Animando hat auch zwei animierte Langfi lme für das norwegischen Fernsehen produziert, beide wurden 2015 in Deutschland auf DVD veröffentlicht: „Boats – Elias und die königliche Yacht“ (Elias og kongeskipet, Espen Fyksen & Lise Osvoll 2007) und „Boats – Elias und der Schatz des Meeres“ (Elias og jakten på havets gull, Lise Osvoll 2010).

Technikinfos:
Sigurd Slåttebrekk, Geschäftsführer von Animando, arbeitet seit Jahren mit Alf Knutsen, dem Erfi nder von Elias, zusammen. Jetzt fanden beide es an der Zeit, einen Kinofi lm über die Abenteuer des beliebten norwegischen Bootes zu machen: ELIAS – DAS KLEINE RETTUNGSBOOT (Elias og Storegaps Hemmelighet, Simen Alsvik & Will Ashurst 2017). Diesmal fügten die beiden Produzenten sogar einen Hauch Krimi in die Handlung ein.

Filmmusik:
Gaute Storaas

Rollen:
Sampda SharmaElias (voice)
Fredrik SteenTråle (voice)
Dennis StorhøiGoliat (voice)
Fridtjov SåheimHåkon (voice)
Henriette SteenstrupStella (voice)
Espen SandvikBøyvind (voice)
Yngve E. MarcussenKruse (voice)
Ivar Christian JohansenRacer (voice)
Magnus KrepperGrabben (voice)
Svein Roger KarlsenVåghals (voice)
Andrea Bræin HovigKrana (voice)
Christine HopeDuppe (voice)
Anderz EideStoreblink (voice)
Marie BlokhusHelinor (voice)
Marcus GunnarsenMarcus (voice)
Martinus GunnarsenMartinus (voice)

Empfehlungen für dich

Neuste Trailer


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jochen Becker
Gesprächswert: 70%