VG Wort Zählpixel

Mossad Trailer

FSK 12|97 Min.|Kino: 13.08.2020|Comedy
 

Originaltitel: Mossad

Mit: Tsahi Halevi, Adi Himelbloy
 
FSK Trailer: 12|© Busch Media Group
 
 
 

Die Story zu Mossad Trailer:
David Zucker, Regisseur und Drehbuchautor der Slapstick-Klassiker Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug, Die Nackte Kanone, Top Secret! und Scary Movie 5 fungierte als kreativer Berater dieser durchgeknallten israelischen Agentenkomödie: Der Mossad-Agent Guy Moran musste den Dienst quittieren, weil er seine letzte Mission gründlich in den Sand gesetzt hat. Nun arbeitet Guy als Wachmann bei einer Hüpfburg für Kinder, aber eigentlich möchte er zum Geheimdienst zurück. Die Chance bietet sich, als ein amerikanischer Tech-Milliardär auf einer Geschäftsreise in Israel entführt wird.

Schauspieler:
Tsahi Halevi, Adi Himelbloy, Tal Friedman, Efrat Dor, Shlomi Koriat, Tal Tirangel, Dvir Benedek, Ilan Dar, Tomer Sharon, Omer Dror, Gila Almagor, Ido Mosseri, Meital Dohan

Regie:
Alon Gur Arye

Hintergrund:
Mit seinen grandiosen filmischen Parodien setzte David Zucker zusammen mit seinem Bruder Jerry und seinem Freund Jim Abrahams (als Trio „ZAZ“ genannt) neue Maßstäbe in Sachen Gag-Dichte im Komödienfach. Mit absurdem, cartoonhaften Slapstick und haarsträubendem Wortwitz sorgten sie vor allem in den 80er- und 90er Jahren für Lachsalven im Sekundentakt. Die Werke der Zuckers wie Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug und Die Nackte Pistole waren auch das Sprungbrett ins Comedy-Fach für den legendären Leslie Nielsen, der zuvor eher als Nebendarsteller in TV-Dramen tätig war. Der israelische Regisseur Alon Gur Arye ist ein außerordentlicher Verehrer des Zucker‘schen Humors. Bereits seinen preisgekrönten Kurzfilm Hamosad Hasagur (2007) legte er deswegen als eine Hommage an seine großen Vorbilder an. So war es ein großer Glücksfall, dass David Zucker höchstpersönlich als kreativer Berater für die Umsetzung einer Langfilmfassung von Hamosad Hasagur gewonnen wurde. Die Rechnung ging auf: Mit MOSSAD entstand eine Slapstick-Granate, die mit viel Charme und Witz den ZAZ-Klassikern getrost den Hummus reichen kann! MOSSAD nimmt mit gar nicht so subtilem, aber stets lachmuskelstrapazierendem Witz die typischen Klischees rund um den legendären Geheimdienst und dessen Umgang mit terroristischen Bedrohungen auf die Schippe. In der Hauptrolle verkörpert Tsahi Halevi (Bethlehem) den Agenten Guy Moran mit einer bemerkenswerten Arroganz und Selbstbewusstsein, so als wäre Frank Drebin aus dem Ruhestand zurückgekehrt (und hätte sich die weiße Haarpracht schwarz gefärbt). Wenn Dummheit ein Code ist, kann Guy Moran ihn knacken! Als starker Gegenpart steht Guy die CIA-Agentin Linda Harris bei, gespielt von der israelischen Schauspielerin Efrat Dor. Sie ist in vielen internationalen Produktionen zu sehen, beispielsweise Die Frau des Zoodirektors oder Die Wurzeln des Glücks. Außerdem spielte sie in Serienproduktionen wie Amazons Sneaky Pete und aktuell in der Comicserie The Flash. Dvir Benedek spielt Guys Mentor, die Mossad-Legende Shuki. Er war wiederum in der Netflix-Original-Serie Messiah zu sehen. Der eingängige Titelsong Someone Hug Me im Stil eines typischen Bond-Lieds mit orientalischer Note stammt von Sarit Hadad. Die israelische Sängerin, die dort zur besten Sängerin der 2000er Jahre gekürt wurde, trat 2002 für Israel mit dem Song Light a Candle beim Eurovision Song Contest in Tallinn an.

Produktionsland & Jahr:
Israel 2020


Rollen:
Tsahi HaleviGuy Moran
Adi HimelbloySharon Sattelberg
Tal FriedmanAaron Rahamim / Aaron Man
Efrat DorLinda Harris
Shlomi KoriatCharlie
Tal TirangelFinch
Dvir BenedekShuki
Ilan DarHaim
Tomer SharonChico
Omer DrorEitan
Gila AlmagorRebecca
Ido MosseriTamil
Meital DohanKeren Rahamim

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz
Bewertung: 85%