VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

In Solitary: Reale Folter in neuer TV-Show

 
 
31.08.2017 10:45

In Solitary - The Anti-Social Experiment ist der Name einer neuen TV-Show, die gerade in England gestartet ist und bei der man sich fragt, ob der Brexit nicht doch die richtige Entscheidung ist! Vergesst das Dschungelcamp und Promi Big Brother! Im Vereinigten Königreich startete Ende August 2017 eine neue Reality-Show, in der die Teilnehmer grausam gequält werden. Die nächste Stufe der Abartigkeit seht ihr im Trailer, der leider etwas kurz geraten ist. Deswegen verraten wir euch ein Stück weiter unten noch mehr über die Folter in In Solitary!

 
© FILM.TV|News
 

Topnews-Alarm

Wir schicken dir alle neuen und wichtigen News zu Filmen und Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

In Solitary: Reale Folter in neuer TV-Show: Infos & Links

Big Brother war nur der Anfang! Menschen in einem Haus dem Willen einer Computer-Stimme zu unterwerfen, sie vor laufender Kamera hungern zu lassen und ihrer Würde zu berauben ist im TV-Programm der 10er-Jahre schon fast normal. In Solitary - The Anti-Social Experiment kehrt das Big Brother-Prinzip, bei dem sich mehrere Menschen gegen System verbünden sollen, um.


Völlige Isolation ist die oberste Regel von In Solitary. Die Reality-Show vom britischen Channel 5 sperrt Menschen in einen farblosen Container ohne Fenster und gibt ihnen nur ein paar Malstifte zur Unterhaltung. Kein Kontakt zur Außenwelt bedeutet keine Handys, Tablets, Fernseher und so weiter. Die Teilnehmer hören und sehen nichts von ihrer Außenwelt, während wir alles von ihnen sehen und hören.

Isolation als Foltermaßnahme unter dem Deckmantel eines Experiments ist aber noch nicht alles. Außerdem brennt das Neon-Licht von der Decke Tag und Nacht, um den Kandidaten das Zeitgefühl zu rauben. Eine Psychologin vor Ort überwacht das Anti-Social Experiment zwar, trotzdem gab es schon heftige Tränenausbrüche und Anfälle von Wahnsinn. Eine Teilnehmerin drückte nach nur vier Stunden den Panik-Knopf um sich aus ihrem Container befreien zu lassen. 

Empfehlungen für dich

Neuste Trailer


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Dennis Pöring
Gesprächswert: 91%