VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

LED-Kino der Zukunft gestartet

 
 
03.04.2018 10:55

Wir alle verbinden mit Bildtechnik in Kinos vor allem mehr oder weniger weiterentwickelte Formen der klassischen Projektion. Das bedeutet, eine bewegte Bildvorlage wird mittels eines Projektors - und der projektoreigenen Lichtquelle - auf einer Leinwand abgebildet. Später änderte sich diese Vorlage zu digitalen Quellen, so dass die Projektoren beziehungsweise Beamer diese digitalen Daten zu einem Lichtbild umwandeln mussten, das wiederum relativ klassisch auf einer Leinwand abgebildet wurde. Samsung hat nun in der Schweiz ein Kino eröffnet, das statt der gewohnten Projektionstechnik auf LEDs setzt.


Samsung Cinema LED wurde bereits vor einiger Zeit in Asien ausprobiert und das Publikum berichtete von verbesserter Helligkeit, Farbdarstellung und einem allgemein, im Vergleich zur klassischen Projektion, verbessertem Bild. Im Schweizer Arena Cinemas Zürich Sihlcity machte Samsung nun ernst und nahm das weltweit erste 3D-Kino mit der Samsung Cinema LED Technik in Betrieb. In Zürich wurde der Name leicht angepasst, so dass das speziell in Saal 5 des Unternehmens genutzte System jetzt den klangvollen Namen Samsung Onyx Cinema LED trägt.

Statt einer Kinoleinwand wird das Bild von mehreren DCI-zertifizierten, HDR-fähigen LED-Bildschirmen erzeugt, die wie Module nahtlos zusammengebaut wurden. Es gibt also keine Bildschirmränder mitten im großen Gesamtbild zu sehen. Stattdessen wirkt das Endprodukt wie ein einziger, gigantischer LED-Fernseher. Die Abmessungen betragen 10,3 x 5,4 Meter. Dargestellt wird eine DCI-4K-Auflösung, die 4.096 x 2.160 Bildpunkte beträgt (statt wie bei Consumer-Ultra-HD 3.840 x 2.160 Bildpunkte).


Was das Schweizer Samsung-Kino auf dem ganzen Globus derzeit so einmalig macht, ist die Tatsache, dass es sich dabei im Gegensatz zu dem bereits in Korea und China präsentierten 2D-Systemen um das weltweit erste handelt, das auch 3D-Filme darstellen kann. Für die aktive 3D-Darstellung müssen die Zuschauer Shutter-Brillen tragen. Für die Technikfreunde unter euch, hier einige weitere spannende Details:

Die Helligkeit erreicht laut Hersteller maximal 146 Foot-lambert, was rund zehnmal heller als beim gewohnten Standard in Kinos weltweit sein soll, der bei circa 14 Foot-lambert liegt, und auch heller als die Dual-Laser-Projektion bei IMAX, die es bis zu 22 Foot-lambert schafft. Helligkeit alleine macht natürlich noch lange kein gutes Bild, deshalb will das Samsung-System laut eigener Ankündigung selbst bei besonders hellen Szenen die Farbbrillanz bewahren. Auch dunkle Sequenzen sollen noch alle Details erkennen lassen.


Angeblich habe Cinema LED eine Lebensdauer von ungefähr 100.000 Betriebsstunden, womit es die Lebensdauer klassischer Kinotechnik deutlich übertreffen soll. Hinzu kommt der Fakt, dass durch den oben beschriebenen modularen Aufbau bei Defekten nicht das gesamte System ausgetauscht werden muss, sondern nur das jeweils betroffene Modul.

Zu guter Letzt soll Samsung Onyx Cinema LED auch in Sachen Stromverbrauch Vorteile gegenüber der klassischen Kinoprojektionstechnik haben. Auf Audioseite wird im Cinema-LED-Kino auf JBL Professionell gesetzt. Das verbaute System gibt die Kinoklangwelten in 5.1 sowie 7.1 aus. Im Video bekommt ihr einen zusätzlichen Eindruck von Samsung Cinema LED.

 
© FILM.TV|News
 

Kino-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

LED-Kino der Zukunft gestartet: Infos & Links

Empfehlungen für dich

Neuste Trailer


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis
Gesprächswert: 95%