VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

Supernatural Staffel 14: Krasser Twist um Dean

 
 
05.06.2018 11:15

Supernatural beweist nun schon seit unglaublichen 13 Staffeln, dass es immer wieder überraschen kann. Obwohl Supernatural bereits so lange läuft, scheint den Schreibern einfach nicht die Luft auszugehen. Supernatural Staffel 13 hat das wieder einmal bewiesen. Insbesondere was Dean betrifft, denn einen Twist rund um den älteren Winchester-Bruder bereiteten die Supernatural-Autoren offenbar schon seit Staffel 5 vor.


Richtig gelesen: Unfassbare acht Jahre hat diese große Überraschung gebraucht. Dabei konnte damals wohl keinesfalls sicher davon ausgegangen werden, dass Supernatural noch so viele weitere Jahre laufen würde. Es wäre also fast niemals dazu gekommen, dass dieser Twist in Supernatural Staffel 13 aufgelöst beziehungsweise fortgeführt wird.

Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen – ab dem nächsten Absatz gehen wir im Detail auf die Enden von Supernatural Staffel 13 und Staffel 5 ein, deshalb sei an dieser Stelle eine ausdrückliche Spoiler-Warnung ausgesprochen!

Wenn ihr das Finale von Supernatural Staffel 13 gesehen habt, wird es euch bestimmt zu einigen Teilen an das Ende von Supernatural Staffel 5 erinnert haben. Auch damals waren die Hauptfiguren im Finale neben Sam und Dean die verfeindeten Erzengel Michael und Lucifer. Statt Lucifers Sohn Jack spielte damals noch der Winchester-Halbbruder Adam eine große Rolle.


In Supernatural Staffel 5 steckte Michael in Adam, während sich Sam als Hülle für Lucifer opferte und so alle vier schlussendlich in einem höllischen Käfig endeten, wo weder Michael noch Lucifer der Erde noch schaden konnten. Was sie mit Sam gemacht haben, habt ihr in den darauffolgenden Staffeln erfahren (kurz: es war nicht schön), nachdem er von Dean aus dem Käfig befreit wurde. Doch die wichtigste Information aus dieser Geschichte ist, dass Sam das ideale Gefäß für Lucifer darstellt – genauso wie Dean für Michael.

Die Kombination Michael plus Dean wurde im Gegensatz zum teuflischen Sam niemals Realität. Das hat sich nun – nach acht Jahren – geändert. Zum Finale von Supernatural Staffel 13 gewährte Dean dem Erzengel Michael aus der alternativen Realität Zugang zu seinem Körper. Nur in Kombination hatte „Michael/Dean“ eine Chance gegen Lucifer – und gewann.


Allerdings übernahm schlussendlich Michael die Kontrolle über Dean, so dass ihr euch in Supernatural Staffel 14 auf einen völlig anderen Dean freuen könnt, der in Staffel 13 nur in seinen letzten Momenten kurz angedeutet wurde. Auch Dean-Darsteller Jensen Ackles freut sich auf Michael/Dean. Schließlich bietet sich ihm dadurch zum ersten Mal seit dem dämonischen Dean die Gelegenheit, nicht nur den Standard-Dean zu spielen.

Die Supernatural-Autoren haben wieder einmal in einem Finale alle Weichen gestellt, um die Fans heiß auf die nächste Staffel zu machen. Und nachdem nun nach so langer Zeit doch noch dieser schon vergessen geglaubte Punkt aus Staffel 5 wieder aufgegriffen wurde, gibt es ja vielleicht auch noch Hoffnung für Halbbruder Adam. Schließlich verweilt der nach wie vor im höllischen Käfig – zusammen mit dem Erzengel Michael aus dieser Realität.

 
© FILM.TV|News
 

Serien-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder folge uns hier mit einem Klick in der Facebook-Gruppe für Serien-Verrückte.

 
 

Supernatural Staffel 14: Krasser Twist um Dean: Infos & Links

Empfehlungen für dich

Neuste Trailer


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis
Gesprächswert: 83%