VG Wort Zählpixel

Alien Filme: So könnte die Reihe laut Ridley Scott weitergehen

 
 

Das Alien-Franchise hat einen weiten Weg hinter sich: 1979 kam der erste Film in die Kinos und wurde bald darauf zum absoluten Kult-Blockbuster. Weitere Teile folgten und setzten die Geschichte fort. Jetzt hat der Regisseur Ridley Scott einige Ideen dazu, wie es in Zukunft weitergehen könnte.

Der erste Alien-Film hatte einen großen Einfluss auf das Horror-Genre. Die Geschichte um eine Weltraum-Crew, die sich gegen brutale Aliens wehren müssen, kam bei Kino-Zuschauern auf der ganzen Welt gut an. Auch der Schauspieler-Cast konnte sich sehen lassen: Unter anderem sahen wir neben Hauptdarstellerin Sigourney Weaver auch Tom Skerritt, Ian Holm, Harry Dean Stanton, John Hurt, Yaphet Kotto und Veronica Cartwright. Gemeinsam bilden sie das Team der Nostromo, welches schon sehr bald von einem mörderischen Alien heimgesucht wird.

2017 kam mit Alien: Covenant der vorerst letzte Teil der Reihe in die Kinos. Jetzt stellt sich die Frage, in welche Frage sich die Handlung als Nächstes entwickeln wird. Tatsächlich scheint Ridley Scott schon eine generelle Idee davon zu haben, welche Geschichte er zukünftig erzählen will. Im Interview mit The L.A. Times sprach der Filmemacher über den allerersten Alien-Film. Dabei verriet er, dass das Franchise noch viel Erzählstoff hergeben könnte.

Allerdings gibt es dabei auch eine Bedingung. Man müsste eine neue Richtung einschlagen, damit sich das Franchise neu entwickeln kann. Besonders stehe dabei die Frage im Vordergrund, was es mit dem Alien-Schiff und den Eiern der Außerirdischen auf sich hat. Laut Scott muss diese Frage als Nächstes in einer potenziellen Fortsetzung aufgeklärt werden. Wann genau wir aber mit einem neuen Film rechnen können, steht bisher noch nicht fest. Angesichts der Corono-Pandemie, könnte der nächste Alien-Film noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring
Gesprächswert: 89%