VG Wort Zählpixel

Der Pate 4: Kult-Fortsetzung ist gerade tatsächlich möglich geworden

 
 

Der Pate 3 schloss 1990 die weltbekannte Trilogie über den Mafiaboss Micheal Corleone ab. Nun, 30 Jahre später erscheint eine neue Schnittfassung unter dem Namen The Godfather Coda: The Death Of Micheal Corleone und macht damit das Unmögliche möglich.

"Der Pate" von 1972 und die beiden Fortsetzungen aus 1974 und 1990 erzählen die Geschichte des Don Micheal Corleones, der als jüngster Sohn eines Mafiabosses eigentlich gar kein Krimineller sein will. Als sein Vater aber hintergangen und fast getötet wird, muss er die Geschäfte übernehmen, da seine Brüder dazu nicht im Stande sind. Nach und nach gerät er mehr in die Welt der Mafia und als sein Vater letztendlich doch stirbt, rächt er sich an allen, die ihm und seiner Familie den Rücken kehrten. Die Werke gelten als Kultfilme und bis heute als die wohl einflussreichsten Mafia-Filme. Hauptdarsteller Al Pacino wurde durch seine Rolle als Micheal Corleone zum Weltstar und ist bis heute immer wieder als Mafiaboss zu sehen. Zuletzt war Al Pacino in "The Irishman" zu sehen.

"Der Pate 3" kommt nun mit einer neuen Schnittfassung zurück in die Heimkinos. Sobald die Kinos wieder öffnen, wird "The Godfather Coda: The Death Of Micheal Corleone" auch in den Kinos laufen. Die neue Schnittfassung mit dem ungewöhnlichen Namen erscheint am 8. Dezember auf Blu-Ray und zum digitalen Download.

In einem Interview mit Regisseur Francis Ford Coppola und den Hauptdarstellern Al Pacino und Andy Garcia werden die Inspirationen der Macher für den neuen Schnitt und die Gründe für den neuen Namen erklärt. So sei das neue Werk nicht nur eine Hommage an die legendäre Trilogie, sondern auch extrem emotional. So habe das ganze Team geweint, als es die fertige Version zu sehen bekam.

Doch der neue Schnitt von "Der Pate 3" bringt noch etwas positives mit sich. Sollte das Interesse an der Geschichte wieder steigen, wäre ein vierter Teil durchaus möglich. So bestätigte Paramount Pictures in der Vergangenheit bereits, dass eine weitere Fortsetzung nicht ausgeschlossen sei. Es gäbe zwar keine konkreten Pläne, doch das Studio lasse sich Möglichkeiten offen. Wenn der neue Cut also gut bei den Fans ankommt, könnte uns in Zukunft eine weitere Geschichte des Patens erwarten.

 
© FILM.TV
 
 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 82%