Tschernobyl: ProSieben zeigt Serie „Chernobyl“ zum 35. Jahrestag

 
 

Es war eine der größten Katastrophen der Neuzeit: Die Explosion im Reaktor-Block IV des Atomkraftwerks Tschernobyl am 26. April 1986. Hätte die Explosion verhindert werden können? Wie schwer sind die Folgen der Katastrophe noch heute?

ProSieben zeigte zum 35. Jahrestag am 12. April bereits die ersten Folgen. An den nun aufeinanderfolgenden Montagen (ab 20:15 Uhr) gibt es die zehnfach EMMY® und zweimal GOLDEN GLOBE® prämierte Mini-Serie "Chernobyl" nun weiter zu sehen. Im Anschluss beschäftigen sich die drei ProSieben-Dokumentationen "Tschernobyl - Die Wolke über Deutschland", "Tschernobyl - Die wahren Helden" und "Tschernobyl - Das Geschäft mit der Katastrophe" damit, welche Folgen die Explosion im Reaktor Block IV für die Menschen in Tschernobyl und in Deutschland hatte.

Der vergangene Montag am 12. April auf ProSieben im Überblick:

  • 20:15 Uhr - Start der Mini-Serie "Chernobyl"
  • 22:50 Uhr - Teil eins der Doku-Reihe "Tschernobyl - Die Wolke über Deutschland"

Der kommende Montag am 19. April auf ProSieben im Überblick:

  • 20:15 Uhr - Neue Folgen der Mini-Serie "Chernobyl"
  • 22:55 Uhr - Teil zwei der Doku-Reihe "Tschernobyl - Die wahren Helden"

Der Montag am 26. April auf ProSieben im Überblick:

  • 20:15 Uhr - Finale Folge der Mini-Serie "Chernobyl"
  • 21:50 Uhr - Teil drei der Doku-Reihe "Tschernobyl - Das Geschäft mit der Katastrophe"
Chernobyl

Chernobyl

HEIMKINODrama
 

In Chernobyl dreht sich alles um die Suche nach den Ursachen der Katastrophe von Tschernobyl und die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind. Chernobyl.

 
© FILM.TV
 
 
 

Tschernobyl: ProSieben zeigt Serie „Chernobyl“ zum 35. Jahrestag: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg
Gesprächswert: 95%
Mit Material von OTS