VG Wort Zählpixel

Corona: Termin der Impfung für Teenager steht

 
 

So langsam geht es mit dem Impfen los, doch nach wie vor werden hauptsächlich alte, kranken und schwache Menschen geimpft. Das ist zwar notwendig, doch auch junge Menschen wollen ihre Lebensqualität zurück. Nun wissen wir, wann es planmäßig auch bei den jüngeren Teilen der Bevölkerung losgeht.

Seit mittlerweile über einem Jahr schränkt die Pandemie unser aller Leben stark ein. Auch wenn viele Maßnahmen durchaus sinnvoll sind, fängt es langsam an, nervig zu werden. Nur eine Herdenimmunität durch flächendeckende Imfpungen könnten das Problem lösen. Dafür müssten aber auch jüngere Menschen geimpft werden und nicht nur alte und schwache Personen. Nun äußerte sich Angela Merkel dazu, wann auch die ersten Teenager geimpft werden sollen.

Derzeit werden nur Impftermine an Personen der Prioritäten eins und zwei vergeben. Diese umfassen Menschen, die Pflegebedürftig oder krankheitsbedingt gefährdet sind. Auch Menschen aus Berufen wie Polizei oder Feuerwehr und Personen, die sich um pflegebedürftige Familienangehörige kümmern konnten schon Termine buchen. Das soll bald aber anders werden. So verspricht Merkel, dass ab Juni 2021 die Impfpriorisierung aufgehoben werden soll. Ab dann sollen nicht nur jüngere, sondern auch junge Menschen einen Termin abmachen können. So sollen Teenager ab 12 Jahren im Sommer auch zu Terminen kommen. Allerdings bedeutet dies, dass jeder einen Termin abmachen darf, nicht alle Menschen werden im Sommer auch einen Termin bekommen.

Bis Kinder unter 12 Jahren geimpft werden können, soll es laut Bundeskanzlerin noch dauern. Frühestens Anfang 2022 sollten Eltern damit rechnen, auch ihre Grundschulkinder impfen lassen zu können. Das bedeutet, dass auch im Herbst der Betrieb an Grundschulen weiterhin chaotisch verlaufen wird.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 80%