VG Wort Zählpixel

Uncharted Film: Fans sauer wegen neuem Bild aus dem Film

 
 

Zur Videospielverfilmung von „Uncharted“ gibt es ein neues Bild vom Set. Das stößt bei Fans jedoch auf keine große Begeisterung.

Schon vor über 10 Jahren kündigte man die Verfilmung der Playstation exklusiven Spielreihe „Uncharted“ an. Wirklich umsetzen wollte den Film anscheinend keiner. Wahrscheinlich wohlwissend darüber, wie undankbar Verfilmungen von bereits existierenden Franchises sind. Schlussendlich fand man jedoch mit „Zombieland 2“-Regisseur Ruben Fleischer einen Regisseur, der sich der Aufgabe annahm.

So konnte man inzwischen nicht nur das Team hinter der Kamera, sondern auch bereits den Cast für „Uncharted“ verpflichten. Die Hauptrolle des Nathan Drake spielt dabei Spider-Man-Darsteller Tom Holland. Dessen Wegbegleiter Sully aka Victor Sullivan wird dabei von Mark Wahlberg („Ted“) verkörpert.

In einem neuen Bild vom Set bekommen wir eben jene Protagonisten zu sehen. Die Darsteller sind dabei in einer Art Kapelle, in welcher Tom Holland mit einer Taschenlampe etwas zu suchen scheint. Wirklich begeistert sind die Fans von dem Bild allerdings nicht. Und das liegt nicht mal an der Szenerie oder an Hauptdarsteller Tom Holland. Vielmehr stören sich die Fans an der Umsetzung von Sully.

Der eigentlich mit einem großen Schnauzer bekannte Videospiel-Charakter ist auf dem Bild kahlrasiert. Für Fans der Reihe Grund genug, sich darüber aufzuregen. Häufig wird auch angemerkt, dass die Rolle auch abseits des Barts wenig realistisch ist. Statt des betagteren Wegbegleiters wirkt die Filmversion von Sully viel mehr wie ein Buddy von Nathan Drake. Die Wahl von Mark Wahlberg ist dabei durchaus überraschend. Als Basis in den Videospielen nutze man nämlich Richard McGonagle. Anders als Wahlberg ist der nicht 49, sondern 74.

Das Alter scheint die Fans dabei auch bei Tom Holland zu stören. Zwar soll Tom Holland eine jüngere Version spielen, doch können viele ihm bisher nicht die Rolle des Abenteurers abnehmen. Wie gut die beiden Hauptdarsteller am Ende in ihren Rollen aufgehen werden, sehen wir spätestens mit dem Kinostart am 10. Februar 2022.

 
© FILM.TV|News
 
 
 
 
Autor: Nils Zehnder
Gesprächswert: 80%