VG Wort Zählpixel

Oscars 2020: Das sind die Favoriten der Wettbüros

 
 

Am Abend des 9. Februars werden in Los Angeles zum 92. Mal die Oscars verliehen. Anlässlich dessen hat die Informationsplattform Wettbasis analysiert, wen die Buchmacher in den Kategorien "Bester Film", "Bester Hauptdarsteller", "Beste Hauptdarstellerin", "Bester Nebendarsteller", "Beste Nebendarstellerin" und "Beste Regie" als Favoriten einschätzen. Dafür hat Wettbasis die Durchschnittsquoten von fünf der größten Wettanbieter in Deutschland ausgewertet.

Mit einer durchschnittlichen Quote von 1,38 werden dem Film "1917" die größten Chancen auf einen Oscar prognostiziert. Die Buchmacher halten den Oscar-Gewinn des Kriegsdramas für am wahrscheinlichsten und würden im Falle des Sieges am wenigsten Geld auszahlen. Somit ist "1917" der klare Oscar-Favorit in dieser Kategorie. Die zweitgrößten Gewinnchancen sagen die Wettanbieter für "Parasite" voraus: Durchschnittlich beträgt die Quote des südkoreanischen Streifens 5,05. Auf dem dritten Platz befindet sich "Once Upon a Time in Hollywood". Dessen Oscar-Aussichten werden mit im Schnitt 8,25 bewertet.

Joaquin Phoenix ist mit einer Quote von durchschnittlich 1,02 für die Buchmacher der Favorit auf den Oscar für den besten Hauptdarsteller. Damit ist er für die Buchmacher der glasklare Favorit. So hat der Zweitplatzierte dieser Kategorie, Adam Driver, mit 10,90 eine zehnfach so hohe Quote. Mit deutlichem Abstand folgt der drittplatzierte Leonardo DiCaprio mit einer weniger wahrscheinlichen Quote von 31,00. Antonio Banderas und Jonathan Pryce haben in dieser Kategorie dagegen die schlechtesten Chancen auf den Oscar: Ihre Quoten liegen bei 51,00 beziehungsweise 55,00.

Bei den Frauen führt die Wahl zur besten Hauptdarstellerin Renée Zellweger an: Ihre Siegquote beträgt 1,04 für ihre Darstellung in der Biographie "Judy". Die zweitbesten Chancen prophezeien die Buchmacher Scarlett Johansson mit einer Quote von 10,70. Es folgt mit 26,00 Cynthia Erivo für ihre Performance in "Harriet". Platz vier geht an Charlize Theron, deren Gewinnquote bei 32,20 liegt. Saoirse Ronan befindet sich mit 32,60 auf dem letzten Platz der Nominierten für die beste weibliche Hauptrolle.


In der Kategorie des besten Nebendarstellers hat Brad Pitt für seine Rolle in "Once Upon a Time in Hollywood" mit einer Quote von 1,03 die Nase vorne. Mit weiterem Abstand folgen Joe Pesci und Al Pacino für ihre Rollen in "The Irishman". Ihre Quoten setzen die Buchmacher auf durchschnittlich 12,05 beziehungsweise 25,60.

Laura Dern hat bei den weiblichen Nebendarstellerin die besten Oscar-Aussichten: 1,04 ist ihre Quote. Den zweiten Platz sichert sich Margot Robbie mit 11,80 für ihre Rolle in "Bombshell". Die Top Drei der Darstellerinnen mit den besten Siegchancen komplettiert Florence Pugh mit einer Quote von 15,95.

Sam Mendes hat bei dem Film "1917" Regie geführt. Die Chancen mit seinem Werk den Oscar für die beste Regie zu gewinnen, stehen gut: Die Buchmacher prognostizieren seinen Erfolg mit einer Quote von 1,10. Damit ist es am wahrscheinlichsten, dass er den Oscar für die beste Regie in den Händen halten wird. Auch für Bong Joon Ho stehen die Chancen mit 6,35 vergleichsweise gut. Es folgt Quentin Tarantino mit einer Gewinnquote von 15,40.

In unserer Playlist findet ihr alle Filme, die als "Bester Film" dieses Jahr für einen Oscar nominiert sind. Klickt euch einfach durch die Trailer und trefft eure eigene Wahl für einen Favoriten.

© FILM.TV|News
 
 
 

Oscars 2020: Das sind die Favoriten der Wettbüros: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg
Gesprächswert: 90%
Mit Material von OTS