Miniondamm in Berlin eröffnet

Carolin Kebekus eröffnet den Miniondamm in Berlin

Die MINIONS eroberten heute Berlin und verwandelten den Mehringdamm in den Miniondamm!

Comedy-Star Carolin Kebekus, die in dem 3D-Animationsabenteuer MINIONS (Kinostart: 02. Juli 2015) der charmant-gefährliche Superschurkin Scarlet Overkill ihre Stimme leiht, hatte die Ehre das gelbe Band zu durchschneiden und so die minionmäßig gebrandete U-Bahnhaltestelle Mehringdamm aka Miniondamm zu eröffnen. Dabei standen ihr die MINIONS höchstpersönlich sowie der YouTube-Star Robert Hofmann zur Seite.

Passend zum neuen Look des Miniondamms hatten die Künstler Mirko Fölsch (Reklamepark), bunt&kreativ und Coboldt die dortigen Wände u.a. mit Bildern der kleinen gelben Kerlchen neugestaltet. Als Vorlage dafür dienten den Künstlern Bilder von Fans: Via der facebook-Fanpage zu MINIONS (3D) – die alleine in Deutschland mehr als 1,7 Millionen Fans hat – waren die User nämlich im Vorfeld dazu aufgerufen, ihre schönsten MINIONS-Bilder einzureichen. Aus über 1500 Einsendungen wurden mehrere Favoriten ausgewählt, die neben dem MINIONS-Schriftzug nun an den Wänden des Miniondamms nachgezeichnet wurden.

Der Miniondamm ist fünf Wochen lang in Berlin zu bewundern.

Autor: Jochen Becker
Gesprächswert: 67%
Mit Material von S&L Medianetworx GmbH
Anzeige
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: