VG Wort Zählpixel

Spaceballs: Samstag Abend bei RTL 2 im TV

 
 

Lord Helmchen (Rick Moranis) hat den Auftrag, die Prinzessin des Nachbarplaneten zu entführen, um von dort frische Luft zu erpressen. Doch Lone Starr (Bill Pullman) setzt mit Hilfe des Weisen Yoghurt alles daran, diesen Plan zu vereiteln. Mel Brooks zündet in seiner respektlosen Abrechnung mit "Star Wars" und dem Science-Fiction-Genre einen Gag nach dem anderen und kann sich dabei auf Comedy-erfahrene Darsteller, inklusive ihm selbst, verlassen. Mit Rick Moranis, Bill Pullman, John Candy u.a.; Regie: Mel Brooks - Sendetermin: Samstag, 10. Juni 2017 um 20:15 Uhr bei RTL II

© FILM.TV|News
 
 
 

Die respektlose Abrechnung mit dem Weltraum-Genre parodiert zwar vor allem die klassische "Krieg der Sterne"-Trilogie, nimmt aber auch "Star Trek" und Science-Fiction-Filme wie "Alien", "2001 - Odyssee im Weltraum" und "Planet der Affen" auf die Schippe. Selbst vor Klassikern wie "Der Zauberer von Oz", "Die Brücke am Kwai" und sogar "Dumbo" schreckt Drehbuchautor und Regisseur Mel Brooks nicht zurück. Gleichzeitig ist das Multitalent in einer Doppelrolle auch als Darsteller zu sehen, er spielt Präsident Skroob und den Weisen Yoghurt.

Als tollpatschiger Oberbefehlshaber Lord Helmchen brilliert Rick Moranis, der sich vor allem durch Komödien wie "Ghostbusters - Die Geisterjäger", "Der kleine Horrorladen", "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" und "Familie Feuerstein" einen Namen gemacht hat. 1997 steht der Kanadier nach über zehn Jahren im Filmgeschäft das letzte Mal vor der Kamera, um sich dann als alleinerziehender Vater ganz auf seine Kinder konzentrieren zu können.

Als sein Gegenspieler Lone Star ist Bill Pullmann zu sehen. Der studierte Regisseur wirkt zunächst in verschiedenen Theaterproduktionen als Schauspieler mit, bevor er neben Bette Midler und Danny DeVito in "Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone" seinen Durchbruch beim Film hat. Weitere große Rollen spielt er in Hits wie "Caspar", "Während du schliefst" sowie "Lost Highway" und "Independence Day". Sein treuer "Möter" wird von dem 1994 verstorbenen kanadischen Schauspieler John Candy verkörpert. Seine bekanntesten Rollen sind der gutmütige Rekrut Dewey in "Ich glaub mich knutscht ein Elch", der überforderte Onkel in "Allein mit Onkel Buck" oder auch Auftritte in "Kevin allein zu Haus" und "Cool Runnings - Dabei sein ist alles".

Schauspieler:
Mel Brooks, Rick Moranis, Bill Pullman, Daphne Zuniga, John Candy, George Wyner, Joan Rivers, Dick Van Patten, Michael Winslow, Lorene Yarnell Jansson, John Hurt, Ed Gale, Stephen Tobolowsky, Sandy Helberg, Dom DeLuise, Phil Hartman, Tress MacNeille, Corey Burton, Michael York, Rick Ducommun, Rudy De Luca, Ken Olfson, Denise Gallup, Dian Gallup, Jim Jackman, Jim J. Bullock, Sal Viscuso, John Hurt

Regie:
Mel Brooks

Drehbuch:
Mel Brooks, Thomas Meehan, Ronny Graham

Filmmusik:
John Morris, Sandina Bailo-Lape


Rollen:
Mel BrooksPresident Skroob/Yoghurt
Rick MoranisDark Helmet
Bill PullmanLone Starr
Daphne ZunigaPrincess Vespa
John CandyBarfolemew 'Barf'
George WynerColonel Sandurz
Joan RiversDot Matrix (voice)
Dick Van PattenKing Roland
Michael WinslowRadar Technician
Lorene Yarnell JanssonDot Matrix
John HurtJohn Hurt
Ed GaleDink #1
Stephen TobolowskyCaptain of the Guard
Sandy HelbergDr. Schlotkin
Dom DeLuisePizza the Hutt (voice)
Phil HartmanDink (voice) (uncredited)
Tress MacNeilleDink (voice) (uncredited)
Corey BurtonDink (voice) (uncredited)
Michael YorkApe #1 (uncredited)
Rick DucommunPrison Guard
Rudy De LucaVinnie the Robot
Ken OlfsonHead Usher
Denise GallupCharlene
Dian GallupMarlene
Jim JackmanMajor Asshole
Jim J. BullockPrince Valium (as JM J. Bullock)
Sal ViscusoRadio Operator
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer
Gesprächswert: 98%
Mit Material von ots