VG Wort Zählpixel

Conni: Der Kino-Film erobert Platz 1 der Charts

 
 

Kinder und ihre Eltern dürfen sich freuen. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien öffneten die Kinos wieder. Sofort tapst und springt der freche Kater Mau über die Leinwände, um an der Seite von Conni zahlreiche Abenteuer zu erleben. Und das sehr erfolgreich: MEINE FREUNDIN CONNI – GEHEIMNIS UM KATER MAU steigt mit 36.000 Besuchern am Wochenende nach der Wiedereröffnung der Kinos als erste Nummer eins der deutschen Kinocharts ein. Den Trailer zum Film zeigen wir euch unter diesem Text.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem guten Ergebnis für die vielen Kinos, die endlich wieder geöffnet haben, ein schönes Signal auf dem Weg zurück in die Normalität senden können. Besonders auch, weil MEINE FREUNDIN CONNI ein Film für junge Familien ist.“ Christoph Liedke (Wild Bunch Germany)

Der erste Conni-Animationsfilm MEINE FREUNDIN CONNI – GEHEIMNIS UM KATER MAU wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet wegen seiner „wunderschön erzählten Geschichte, einem der Zielgruppe angepassten, unaufgeregten Erzählrhythmus und vielen positiven Botschaften“.

Seit über 28 Jahren begeistern die Geschichten rund um das Mädchen im rot-weißen Ringelpulli Kinder, Eltern und Lehrer. Conni wächst mit den Kindern mit und begleitet sie in ihrer Kindergarten- und Schulzeit. Sie ist Vorbild und beste Freundin – Conni ist einfach Kult! Freuen Sie sich auf ein tierisch-spannendes Abenteuer mit Conni, ihren Freunden und vor allem mit Kater Mau!

Conni geht zum ersten Mal ohne ihre Familie auf eine große Reise! Natürlich sind auch ihre besten Freunde Anna und Simon dabei, nur ihren Kater Mau darf sie nicht mitnehmen. Kaum in der Jugendherberge an der alten Burgmühle angekommen, entdeckt Conni, dass Mau als blinder Passagier mitgekommen ist. Doch Haustiere sind in der Unterkunft nicht erlaubt und zu allem Überfluss ist Frau Weingärtner, die Besitzerin der Jugendherberge, auch noch allergisch gegen Katzenhaare. Conni versucht, Mau zu verstecken, aber den frechen Kater kümmert das wenig. Er erkundet neugierig die Umgebung und richtet dabei jede Menge Unsinn an. Frau Weingärtner macht das Haustier ihres Sohnes, den süßen Waschbären Oskar, als Schuldigen aus und will ihn daraufhin in den Zoo geben. Und dann verschwinden auch noch auf seltsame Weise Dinge aus der Herberge. Conni und ihre Freunde müssen schleunigst handeln: Wird es den Kindern gelingen, Waschbär Oskar zu retten, Mau zu bändigen und auch noch einen echten Dieb zu finden?


Für die Produktion verantwortlich zeichnen Henning Windelband (youngfilms) in Koproduktion mit Sonja Ewers (Senator Film Produktion), Reik Möller (Senator Film Produktion), Michael Luda (Traumhaus Studios), Paul Cummins (Telegael) und Cathy Ní Fhlaithearta (Telegael). Regie führte Ansgar Niebuhr („TKKG“, PRINZESSIN LILLIFEE). Das Buch stammt von Nana Andrea Meyer und Jens Urban. Der Film wurde gefördert vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), der Filmförderungsanstalt (FFA) und der Film- und Medienstiftung NRW.

Conni ist eine der beliebtesten Kindermarken im deutschsprachigen Raum. Seit 1992 das erste Conni-Buch im Carlsen Verlag erschien, wurden weit über 40 Millionen Exemplare verkauft. Mittlerweile gibt es über 100 Original-Conni-Geschichten (www.conni.de). Zum Kinostart des Animationsfilms erscheinen bei Carlsen drei neue Bücher zum Film.

© FILM.TV|News
 
 
 

Conni: Der Kino-Film erobert Platz 1 der Charts: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg
Gesprächswert: 90%
Mit Material von Wild Bunch