VG Wort Zählpixel

Blindspot: Wo ist Avery Drabkin?

 
 

Avery Drabkin ist die unbekannte Tochter von Jane Doe. Sie wurde damals wenige Stunden nach ihrer Geburt gegen den Willen von Jane zur Adoption freigegeben. Wir erklären euch im Folgenden, was mit Avery passiert ist und wo sie sich aufhält.

Geboren wurde Avery, als Jane Doe alias Remi Briggs erst 16 Jahre alt war. Ihre Großmutter Ellen Briggs ließ sie zur Adoption freigeben, da dies für Jane weitere Verpflichtungen wären, denen sie nicht nachgehen könnte, da sie für die Pläne von Sandstorm benötigt wird. Daher adoptieren Elsa und Bob Drabkin die kleine Avery.

Im späteren Leben interessiert Avery sich dafür, wer ihre biologische Mutter ist. Auf der Suche danach begegnet sie außerdem Weller in einem Hotel in Berlin, der ebenfalls auf der Suche nach der verschwundenen Jane ist. Mit dem Mann an der Rezeption spricht sie fließend Deutsch und verspricht Weller, dass sich die Angestellten nach Jane erkundigen werden.

Nachdem sich Weller bei ihr für die Hilfe bedanken möchte, klärt sie zudem auf, dass sie nach derselben Person suchen. Avery holt ein Bild von Jane aus ihrer Tasche und erzählt Weller, dass Jane ihre Mutter ist. Dass sie hartnäckig und entschlossen wie ihre Mutter ist, erkennt er, als Avery ihn überzeugt mit zu einem verlassenen Gebäude kommen zu dürfen. Dort erzählt sie Weller, dass sie schon immer wusste, dass sie nur adoptiert ist. Sie wurde jedoch nach dem Tod ihrer Adoptiveltern neugierig auf ihre leiblichen Eltern, weshalb sie sich auf die Suche machte. Zuerst will Avery nicht glauben, dass ihre Mutter sie wirklich liebt, da sie Avery sonst nicht zur Adoption freigegeben hätte. Doch Weller überzeugt sie davon, dass Jane keine schlechte Person ist und vermutlich ihre Gründe für die Adoption hatte. 


Auf der Suche nach Jane gelangen sie zum Versteck eines deutschen Spions. Avery, die mitkommen durfte, wurde von Weller wegen der riskanten Situation dazu aufgefordert an ihrem Platz zu bleiben. In dem Versteck, einer chemischen Reinigung, schaute sich Weller um. Als dieser dann Geräusche hört, zückt er seine Waffe und schießt auf einen Schatten hinter einem Laken. Er entdeckt jedoch, dass er fälschlicherweise auf Avery geschossen hatte, die gegen seine Anweisung in das Versteck gekommen ist. Er lässt Avery auf dem Boden liegen, um sein eigenes Leben zu retten. 

Als das FBI-Team nach längerer Zeit wieder zusammenarbeitet, bemerkt Patterson, dass es erst kürzlich einen Notruf von Avery gab. Es stellt sich heraus, dass diese noch lebt und von dem deutschen Bandenführer Dedrik Höhne festgehalten wird. Reade schickt Jane und Weller nach Berlin um Avery zu retten. Schließlich spüren sie auch die Bande auf und können Avery mit nach New York nehmen. Diese steht nun fortan unter ständiger Beobachtung in Wellers und Janes Apartment, da mehrere Terroristen in ihr ein Druckmittel sehen. Nach einiger Zeit und nachdem sich die Situation beruhigt hat, merkt Jane aber, dass sie ihre Tochter nicht die ganze Zeit beobachten lassen kann und so darf sich Avery nun frei bewegen.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg
Gesprächswert: 82%