VG Wort Zählpixel

Starportrait

Gerard Butler Biografie


Geburtstag: 13.11.1969

Geburtsort: Glasgow, Schottland

Land: England

Gerard Butler in Angel has fallen

Wenn es einen Mann fürs Grobe braucht, der im Kampf gegen die Bösen an seine Grenzen geht, dann ist das Gerard Butler. Der Schotte hat sich in Hollywood als zuverlässiger Actionheld etabliert. Ganz so zielstrebig und -sicher wie auf der Leinwand, verlief sein Leben aber nicht immer:

Seine wilden Jahre: In seinen Zwanzigern widmete sich Butler gerne Frauen, Partys und Alkohol sowie damit verbundenen Ausrastern. Dies führte zum ein oder anderen Konflikt mit den Gesetzeshütern. Seinen 22. Geburtstag verbrachte er bspw. in einer Gefängniszelle, weil er betrunken auf dem Dach eines Polizeiautos randalierte.

Ein Mann des Rechts…: Vor Beginn seiner Schauspielkarriere, studierte Gerard Butler in Glasgow Jura. Er war einerseits engagiert genug, um der Vereinigung der Jurastudenten als Präsident vorzustehen. Dank durchzechter Nächte kam er während seiner Zeit als angehender Anwalt bei einer renommierten Kanzlei so oft zu spät, dass er den Job verlor – eine Woche vor Abschluss seiner Ausbildung.

…und nicht nur ein Leinwandheld: Gleich seine erste Filmrolle ist mit einer Heldentat verbunden. Während der Dreharbeiten zu „Ihre Majestät Mrs. Brown“ (1997) rettete er einen ertrinkenden Jungen aus einem Fluss und bekam dafür ein Certificate of Bravery von der Royal Humane Society of Scotland. 2012 wäre er selbst bei einem Stunt für „Mavericks – Lebe Deinen Traum“ ertrunken.

Seine Achillesferse: Auch ein Haudegen wie Gerard Butler hat einen verwundbaren Punkt. Einen Faustschlag steckt er vermutlich gut weg. Aber wie er in einem Interview mit WIRED zugab, ist er sehr, sehr kitzelig.

(K)ein wahrer Chorknabe…: Für seine Rolle als Phantom in der Musicalverfilmung „Das Phantom der Oper“ (2004) hatte er kein Gesangs-Double, sondern übernahm diesen Part selbst. Seine frühere Erfahrung als Sänger einer schottischen Rockband namens „Speed“ dürfte ihm dabei geholfen haben.

…und Gourmet: Laut eigener Aussage steht Gerard Butler auf das oftmals frittierte Essen seiner schottischen Heimat. Darüber lässt sich vielleicht noch streiten. Aber sein liebster Pizzabelag dürfte auch über Italien hinaus als Sünde betrachtet werden: Ananas und Kochschinken, auch bekannt als Pizza Hawaii.

Vom Millionär zum Tellerwäscher: In seinen Filmen lässt er oft keinen Stein auf dem anderen. Ganz anders an Weihnachten zuhause. Dem PEOPLE Magazine verriet er einmal, dass er sich dann ganz brav nach dem Essen um das Chaos in der Küche kümmert. Quasi vom Millionär zum Tellerwäscher also.

Der Hitzkopf bleibt untenrum gerne kühl: Als echter Schotte trägt Gerard Butler natürlich auch bei entsprechenden Anlässen gerne einen Kilt. So beispielsweise auf den Hochzeiten seiner Geschwister. Und da der Kilt traditionell ohne Unterwäsche getragen wird, kam es bei der Trauung seiner Schwester zu einem kleinen Malheur, bei dem er in voller Kirche versehentlich mehr zeigte, als er wollte, wie er bei Conan O’Brien ausplauderte.

Anzeige
 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: