VG Wort Zählpixel

Starportrait

Robert Downey Jr. Biografie


Geburtstag: 04.04.1965

Geburtsort: New York

Land: USA

Robert Downey Jr. als Iron Man

Robert Downey Jr. wurde 1965 in eine Filmemacher-Familie hineingeboren. Sein Vater, Robert Downey Sr., arbeitete als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Schauspieler, seine Mutter Elsie war Schauspielerin.

Seinem Vater verdankt er auch sein Leinwanddebüt in dessen Film „Pound” (1970) – damals im noch sehr jungen Alter von gerade einmal fünf Jahren. Letztlich entschied sich Robert Downey Jr. jedoch erst 1982 für den Beruf des Schauspielers als er die Highschool abbrach und von Kalifornien nach New York zog. Dort war er zunächst am Theater und konnte 1985 mit „Love-Fighters – Tuff Turf” dann auch Fuß im Filmgeschäft fassen. In den 80ern und 90ern Jahren baute er schließlich beständig seine Karriere auf. In diese Zeit fallen u.a. von Kritikern vielfach gelobte Performances, wie z.B. in den Filmen „Unter Null” (1987) und „Chaplin” (1992). Seine Arbeit in dieser Zeit gipfelte zur Jahrtausendwende dann in einer Rolle in der überaus beliebten TV-Serie „Ally McBeal”, in der er den „Love Interest“ für die weibliche Hauptfigur der Serie mimte.

Weltweit bekannt wurde Robert Downey Jr. aber durch seine Rolle als Iron Man im „Avengers“-Franchise, das auf den Comics aus dem Hause Marvel beruht. Neben drei „Iron Man“-Solofilmen in den Jahren 2008, 2010 und 2013, war er auch in vielen anderen Titeln der Reihe als Tony Stark zu sehen, zuletzt in „Avengers: Endgame”. Doch nicht nur mit Comic-Verfilmungen feierte Robert Downey Jr. zu der Zeit große Erfolge. So war er parallel u.a. in Shane Blacks Action-Komödie “Kiss Kiss Bang Bang”(2005), als englischer Meisterdetektiv Sherlock Holmes in den zwei Verfilmungen von Guy Ritchie (2009 und 2011) sowie an der Seite von Ben Stiller und Jack Black in „Tropic Thunder” (2008) zu sehen.

Zu den Auszeichnungen, die Downey Jr. im Laufe seiner Karriere bereits erhalten hat, zählen z.B. ein Golden Globe® für seine Hauptrolle im Actionabenteuer „Sherlock Holmes”. Für „Tropic Thunder” und „Chaplin“ war er u.a. für einen Oscar® und Golden Globe® Award nominiert. Für seine Mitwirkung an der Kultserie „Ally McBeal” gewann er außerdem einen Golden Globe® Award als „Bester Nebendarsteller“ und war auch für einen Emmy nominiert.

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: