VG Wort Zählpixel

Kino: Die größten Film-Flops 2019

 
 

2019 gab es viele Rekorde an den Kinokassen. Daneben gab es auch viele Filme, die nicht mal ihr Produktionsbudget einspielen konnten. Wir haben für euch die 10 größten Flops des Jahres zusammengefasst.

Je mehr Geld ein Film einspielen kann, desto mehr Geld kann in die nächste Produktion fließen. Damit können theoretisch auch die Einnahmen in die Höhe getrieben werden. Das ist auf dem Papier natürlich um einiges leichter als in der Realität. So gab es 2019 nicht nur neue schwindelerregende Rekorde an den Kinokassen, sondern auch einige harte Rückschläge.

Besonders Animationsfilme hatten es neben den Favoriten Pixar und Dreamworks nicht besonders leicht. Aber auch ein Keanu Reeves scheint nicht immer ein Garant für finanziell erfolgreiche Filme zu sein. Um die größten Flops 2019 zu ermitteln, haben wir uns jeweils das weltweite Einspielergebnis angeschaut und anhand des Produktionsbudgets den Verlust ermittelt. Da uns über die Kosten für das Marketing nicht genügend Informationen vorliegen, fließen diese nicht in die Rechnung ein. Hier sind die größten Kino-Flops des Jahres im Gesamtüberblick:

Platz 10: Ugly Dolls
Geschätztes Produktionsbudget: 45 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 32,4 Millionen Dollar
Verlust: -12,6 Millionen Dollar


Platz 9: Captive State
Geschätztes Produktionsbudget: 25 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 8,7 Millionen Dollar
Verlust: -16,3 Millionen Dollar

Platz 8: Replicas
Geschätztes Produktionsbudget: 30 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 9,2 Millionen Dollar
Verlust: -20,8 Millionen Dollar

Platz 7: The Kitchen: Queens of Crime
Geschätztes Produktionsbudget: 38 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 15,8 Millionen Dollar
Verlust: -22,2 Millionen Dollar

Platz 6: Im Netz der Versuchung
Geschätztes Produktionsbudget: 25 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 14,3 Millionen Dollar
Verlust: -24,9 Milionen Dollar


Platz 5: Wenn du König wärst
Geschätztes Produktionsbudget: 59 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 32 Millionen Dollar
Verlust: -27 Millionen Dollar

Platz 4: Der Distelfink
Geschätztes Produktionsbudget: 45 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 9,9 Millionen Dollar
Verlust: -35,1 Millionen Dollar

Platz 3: Playmobil - Der Film
Geschätztes Produktionsbudget: 63 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 13,5 Millionen Dollar
Verlust: -49,5 Millionen Dollar

Platz 2: Arctic Dogs
Geschätztes Produktionsbudget: 61 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 7,7 Millionen Dollar
Verlust: -53,3 Millionen Dollar


Platz 1: Mister Link - Ein Fellig Verrücktes Abenteuer
Geschätztes Produktionsbudget: 100 Millionen Dollar
Weltweites Einspielergebnis: 26 Millionen Dollar
Verlust: -74 Millionen Dollar

Quelle: Box Office Mojo

© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

Trailer zu Cobra Kai Staffel 3 - Start-Termin auf Netflix steht Start-Termin steht fest

Trailer zu Cobra Kai Staffel 3

Die Baywatch-Stars früher und heute Einige sehen jetzt ganz anders aus

Die Baywatch-Stars früher und heute

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

Trink diesen Saft: Bauchfett weg in 7 Tagen Endlich etwas, das echt funktioniert

Trink diesen Saft: Bauchfett weg in 7 Tagen

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die zu heftig waren

Die dümmste Frau der Welt - Das ist doch nur gespielt, oder? Das kann sie unmöglich ernst meinen

VIDEO: Die dümmste Frau der Welt?

VIDEO: Diese 5 Stars standen komplett nackt vor der Kamera Und dabei hatten sie das gar nicht nötig

VIDEO: Diese 5 Stars standen komplett nackt vor der Kamera

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring, Christian Fischer
Gesprächswert: 90%