VG Wort Zählpixel

Das MCU bekommt eine neue Heldin

 
 

Die “Bad Boys for Life”-Macher werden tatsächlich einen actionreichen MARVEL-Superheldenfilm machen. Das ist gerade in Hollywood durchgesickert. Geplant ist demnach erstmal ein einziger Film, der bei Disney+ erscheinen soll. Die neue Heldin ist darin etwas besonderes.

Es geht nämlich um “Ms. Marvel” - nicht zu verwechseln mit “Captain Marvel”. “Ms. Marvel” ist die bislang einzige muslimische Heldin in den Comics und nun soll sie den Sprung ins MCU schaffen. Ihre Superkraft ist die Körperwandlung, sie kann also zu Gegenständen werden oder sich selbst verändern: riesig werden, winzig werden, lange Arme bekommen, usw.

Kamela Khan ist der bürgerliche Name der neuen Heldin. Sie nennt sich im Superheldenkostüm aber “Ms. Marvel”, weil sie selbst ein Fan von “Captain Marvel” ist. Und wie cool wäre das, wenn die kleine Heldin auf ihr großes Idol treffen würde? Deswegen hat MCU-Chef Kevin Feige auch schon durchblicken lassen, dass Kamela vielleicht auch bei “Captain Marvel 2” im Kino als Sidekick dabei sein könnte.

Generell ist der neue Kurs im MCU sehr gut für die Fans. Die mochten es bisher nämlich nicht so gerne, dass die Helden auf der Kinoleinwand anders aussehen als in den TV-Serien und auch die Welten und Handlungen nicht zusammen gepasst haben. Das will MARVEL in Zukunft anders handhaben und seine Helden sowohl im TV als auch im Kino gleich präsentieren.

Nachdem die beiden “Bad Boys for Life”-Regisseure Adil El Arbi und Bilall Fallah anscheinend das Projekt um “Ms. Marvel” in der Hand haben, rechnen wir mit krachender Action und vielen lustigen Sprüchen. Leider steht noch kein Start-Termin fest für die muslimische Heldin. Wir gehen aber von einem Start nicht vor 2022 aus, denn dann wäre der neue Superheldenfilm bei Disney+ ziemlich passend zum Kinostart von “Captain Marvel 2” mit Bree Larson im Kino. Ein guter Anheizer sozusagen, der euch bei Disney+ Lust auf mehr Action im Kino machen wird.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg
Gesprächswert: 98%