VG Wort Zählpixel

Mark Hamill hat in Star Wars absichtlich seine Telefonnummer eingebaut

 
 

Selbst nach vielen Jahrzehnten gibt es immer noch neue Details der ersten Star Wars-Filme, die das Licht der Welt erblicken. Ein Geheimnis dürfte jetzt für besonders viel Überraschung sorgen. Luke-Darsteller Mark Hamill wollte sich auf ganz besonderes Weise für immer in den Kult-Filmen verewigen. Wie es seine Telefonnummer in der Sci-Fi-Reihe einbauen wollte, verraten wir euch hier.

Mehr als 40 Jahre ist es mittlerweile schon her, seitdem Star Wars: Eine Neue Hoffnung in den Kinos lief. Bis heute zählt der Film zu den absoluten Klassikern des Sci-Fi-Genres. Und auch heute noch finden Zuschauer neue Einzelheiten über den Streifen heraus. Jetzt gibt es auch eine interessante Meldung zu der bekannten Müllpresse-Szene aus Star Wars: Eine Neue Hoffnung. Mark Hamill wollte darin nämlich seine echte Telefonnummer einbauen, auch wenn es schließlich anders kam, als er es geplant hatte.

Auf Twitter wurde kürzlich ein altes Interview geteilt, bei dem Hamill das Detail verriet. Während der Müllpresse-Szene sollte Hamill eine lange Seriennummer angeben. Der Star wollte dafür seine echte Telefonnummer verwenden. Allerdings kam ihm sein Kollege Harrison Ford zuvor und gab stattdessen seine eigene bekannt. Hamill konnte Ford schließlich dazu bringen, seine Telefonnummer doch noch zu sagen. Die tatsächliche Nummer hat es zwar nicht in den Film geschafft, trotzdem hatten die beiden Hollywood-Stars offensichtlich großen Spaß beim Dreh der Szene.

Tatsächlich handelt es sich nicht um die einzige Szene, die in einem Star Wars-Film improvisiert wurde. In demselben Film sagt Hamill beispielsweise "Ich kann in dem Helm überhaupt nichts sehen", während sich die Helden als Sturmtruppen-Soldaten verkleiden. Auf Twitter verriet der Luke-Darsteller: "Es war nicht im Drehbuch, aber ich habe es gesagt, als ich wusste, dass die Kameras laufen. Ich wusste, dass es egal ist, den ich hatte den Helm auf und keiner konnte mein Gesicht erkennen. Aber alle fanden es gut und George [Lucas] hat den Satz behalten."

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring
Gesprächswert: 90%