VG Wort Zählpixel

Social Dilemma: Netflix zeigt gefahren von Facebook und Co

 
 

Das soziale Medien nicht ganz ungefährlich sein können, wissen die Meisten. Wie gefährlich Facebook und Co allerdings tatsächlich sind, wird in der neuen Netflix Dokumentation "The Social Dilemma" gezeigt.

Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass von sozialen Medien eine stärkere Suchtgefahr ausgeht, als von den meisten echten Drogen. Doch neben der Sucht nach Aufmerksamkeit und dem zwanghaften Verlangen, nichts zu verpassen, bieten soziale Medien noch viele weitere Gefahren. Welche das sind und wie ganze Teams von App-Entwicklern uns mutwillig manipulieren, wird in der neuen Netflix-Doku "The Social Dilemma" aufgezeigt. Darin kommen unter anderem Insider zu Wort, die den Zuschauern erklären, welche Gefahren die eigenen Apps und Programme bergen.

Wenn ihr also täglich in den sozialen Medien unterwegs seid, solltet ihr euch die Zeit nehmen und die Doku streamen. In etwas über 90 Minuten werdet ihr einiges über die Sozialen Medien erfahren, was euch ziemlich sicher schockiert. Natürlich haben Instagram und CO auch viel positives, doch bei übertriebener Nutzung gefährden soziale Medien die geistliche Gesundheit einer ganzen Generation. Wer sich also nicht mehr sicher ist, ob der eigene Medienkonsum noch im grünen Bereich liegt, sollte "The Social Dilemma" auf jeden Fall sehen.

Die Dokumentation ist seit letztem Mittwoch auf Netflix zu streamen. Die Meinungen zu "The Social Dilemma" sind extrem positiv. So loben fast alle Kritiker das Projekt. "The Social Dilemma" sei ein Augen öffnendes Spektakel, dass sehr gut aufzeige, wie soziale Medien unser Verhalten manipulieren und absichtlich süchtig machen. Wer denkt, dass die eigenen Daten höchstens dazu benutzt werden, gezielte Werbung zu bekommen, der kann sich auf einen Schock fasst machen, so Kevin Crust von der Los Angeles Times.

Hier könnt ihr The Social Dilemma auf Netflix streamen.

 
© FILM.TV
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 87%