VG Wort Zählpixel

Amazon Prime Video klaut wieder einen Film aus dem Kino

 
 

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie kamen so manche geplante Kinofilme direkt ins Heimkino. Die Streamingdienste freuen sich über exklusive Deals mit den Verleihen und können ihr Angebot mit neuen, hochwertigen Streifen auffrischen. Jetzt hat ein weiteres Highlight seinen Weg zu Amazon Prime Video gefunden!

Die Rede ist von Sonys Musical-Verfilmung "Cinderella". Eigentlich sollte der Film den anhaltenden Trend der stark besetzten Musikfilme weiter anheizen. Neben Camila Cabello als titelgebende Hauptfigur sind auch Idina Menzel ("Die Eiskönigin 1+2", "Verwünscht") und sogar Pierce Brosnan ("James Bond", "Mamma Mia!") zu sehen. Über den Deal zwischen Sony Pictures und Amazon berichtete das US-Branchenmagazin Deadline zuerst.

Die Regie-Arbeit und das Drehbuch für "Cinderella" stammen von Kay Cannon, die wir schon als Autorin der "Pitch Perfect"-Filmreihe kennen. Der neue Musikfilm wird ihre zweite Spielfilm-Inszenierung nach ihrem Regie-Debüt mit der Comedy "Der Sex Pakt". In "Cinderella" erzählt Kay Cannon die Geschichte der bekannten Märchen-Prinzessin neu. Stimmen-technisch ist der Streifen bestens ausgestattet mit der Pop-Sängerin Camila Cabello in der Hauptrolle und weiteren Songs von Idina Menzel, die ihre Broadway-Erfahrung einbringt. Weitere Musical-Affinität bringt Nicholas Galitzine mit, der uns schon in "StreetDance: New York" begegnete.


Amazon Prime Video holte im Frühjahr des Jahres bereits die Komödie "Der Prinz Aus Zamunda 2" zu sich in den Stream, nachdem Paramount Pictures sich entschied, die Kino-Pläne über Bord zu werfen. Begleitet wurde der direkte Heimkino-Start von einer umfangreichen Marketing-Kampagne. Auch Netflix konnte für das Kino produzierte Streifen aus dem Hause Sony ergattern. Allen voran die Kevin Hart-Comedy "Fatherhood" und den Animationsspaß "Vivo". Kurzzeitig gab es sogar Anstrengungen, den neuen Agenten-Blockbuster "James Bond 007: Keine Zeit Zu Sterben" abzugreifen, aber nach gescheiterten Verhandlungen soll der Film im Herbst doch regulär in die deutschen Kinos kommen.

Wann genau wir die Neuinterpretation zu "Cinderella" bei Prime sehen können, steht noch nicht fest. Laut Angaben von Deadline wird seitens Amazon wohl ein Heimkino-Start noch in diesem Jahr angestrebt. Ihr habt noch kein Prime-Abo? Hier gibt es einen kostenlosen Testmonat mit 30 Tagen Vollzugriff auf alle Inhalte.

 
© FILM.TV
 
 
 
 
Autor: Sebastian Lorenz
Gesprächswert: 86%