VG Wort Zählpixel
Neu:
FILM.TV Durchziehen
😏
Kenn' ich schon!

Ghul: Neue Netflix-Horror-Serie

 
 
13.07.2018 18:18

Netflix ist zwar ein US-amerikanisches Unternehmen, doch das heißt noch lange nicht, dass alles, was Netflix an Eigenproduktionen auf seiner Streaming-Plattform anbietet, nur aus den USA kommen kann. Das beweist nicht nur die deutsche Netflix-Serie Dark. Noch düsterer wird es mit dem neuen Netflix-Horror-Serie Ghul (aka Ghoul), die aus dem fernen Indien stammt.


Seit Anfang Juli könnt ihr auf Netflix die Crime-Thriller-Serie Der Pate Von Bombay sehen. Dabei handelt es sich um eine Adaption des hochgelobten Romans von Vikram Chandra. Das Buch löste einen Bieterwettstreit zwischen mehreren Publishern in den USA, Großbritannien und Indien aus. Die Erwartungen an die Serie war also entsprechend hoch.

Zu den Stars in Der Pate Von Bombay gehört u.a. Radhika Apte, die nun auch eine der Hauptrollen in Ghul übernommen hat. Einen Trailer dazu findet ihr am Ende des Artikels. In Ghul geht es um einen gruseligen Gefangenen in einem entlegenen, militärischen Gebäude, in dem er befragt werden soll.

Doch Ghul wäre keine Horrorserie, wenn alles nach Plan verlaufen würde und so dreht sich der Spieß schon bald um und plötzlich kämpfen diejenigen um ihr Leben, die sich zuvor noch sicher gefühlt haben. Was genau es mit dem Gefangenen auf sich hat, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, aber der untenstehende Trailer zu Ghul gibt bereits einige Hinweise, wohin die Horror-Reise geht …

Ghuls Geschichte soll sich an arabischer Folklore orientieren, die zweifellos reich an Themen ist, die man hierzulande noch nicht kennt. Auf Produktionsseite ist unter anderem Blumhouse zu finden. Aus diesem Produktionshaus stammen u.a. Insidious, Get Out, Paranormal Activity und The Purge. Ghul startet auf Netflix schon am 24.08.2018.

Ghul Trailer

Ghul Trailer
Netflix-Serie

Welcome To Sodom

Welcome To Sodom
 VIDEO-TIPP

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Ghul: Neue Netflix-Horror-Serie: Infos & Links

Neuste Trailer


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis
Gesprächswert: 85%