VG Wort Zählpixel

Ant-Man 3: Mega-Star kehrt zurück zu Marvel

 
 

Neue Informationen bezügliches des dritten Teils der Ant-Man-Reihe regen nun zu Spekulationen an. Eine Schauspielerin, die bereits aus dem zweiten Teil bekannt ist soll zurückkehren.

Nachdem das offene Ende von "Ant-Man And The Wasp" durch "Avengers: Endgame" halbwegs erklärt wurde, sind immer noch einige Fragen offen. Eine dieser Fragen ist, wieso Hopes (Evangeline Lilly) Mutter Janet im subatomaren Raum gefangen war und wie diese lange Zeit sie verändert hat. Die Schauspielerin von Janet von Dyne, Michelle Pfeiffer, hatte in "Ant-Man And The Wasp" zwar nur eine Nebenrolle, der Film handelte aber größtenteils von der Befreiungsaktion ihrer Tochter und Scott Lang (Ant-Man).

In der Fortsetzung "Ant-Man 3" werden wir wohl mehr über den Unfall und dessen Folgen erfahren. Denn wie Michelle Pfeiffer nun selbst verkündete, ist sie auch in der Fortsetzung wieder dabei. Außerdem verriet die Schauspielerin in ihrem Interview in dem Podcast "Ladies First With Laura Brown" auch, wann die Dreharbeiten zu "Ant-Man 3" starten werden.

Diese sollen im Frühjahr 2021 beginnen, was bedeuten könnte, dass der Film schon in der ersten Hälfte von 2022 fertig wäre. Ob "Ant-Man 3" tatsächlich 2022 startet, ist aber fraglich, denn der Terminplan für Marvel ist 2021 und 2022 extrem voll. So konnten 2020 keine Filme veröffentlicht werden, was dazu führt, dass die kommenden Jahr nur so gespickt mit Blockbustern sind. Was eigentlich eine gute Nachricht für Marvel-Fans ist, könnte ein Nachteil sein, wenn man nur auf "Ant-Man 3" wartet.

Genaue Details zu Handlung und wann genau der Film startet, werden wir wohl erst in Zukunft erfahren. Sicher ist nur, dass der Bösewicht Kang der Eroberer es Ant-Man dieses Mal schwer machen wird.

 
© FILM.TV
 
 
 
 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 82%