VG Wort Zählpixel

Mission Impossible 7: Tom Cruise zahlt Geld für die Dreharbeiten

 
 

Nachdem die Dreharbeiten für Mission Impossible 7 bereits im Februar unterbrochen werden mussten, will Hauptdarsteller Tom Cruise nun, dass alles reibungslos vonstatten geht. Dafür ist er bereit, rund 700 000 Euro seines eigenen Geldes zu investieren.

Wie die norwegische Zeitschrift Verdens Gang berichtet, hat das Produktionsunternehmen hinter Mission Impossible 7 zwei Kreuzfahrtschiffe der Hrutigruten Rederei gemietet. Während der Dreharbeiten soll die Crew auf den Schiffen und ohne Kontakt zur Außenwelt wohnen. Man wolle damit absichern, dass die restlichen Dreharbeiten in Norwegen schnell und einfach von der Bühne gehen, ohne dass das Coronavirus erneut einen Strich durch die Rechnung macht. Die Dreharbeiten in Venedig mussten im Februar abgebrochen werden.

Angeblich soll Tom Cruise eines der beiden Schiffe von seinem eigenen Geld bezahlt haben. Rund 700 000 Euro soll die Miete für ein Kreuzfahrtschiff kosten. Allerdings macht der Schauspieler das natürlich nicht aus Großzügigkeit. Sollte Mission Impossible 7 gut in den Kinos laufen, erwartet Cruise eine deutlich höhere Summe. So bekam der Hollywood-Star für Mission Impossible: Fallout fast 23 Millionen US-Dollar Gage ausgezahlt.

Eine Miete von ca 700 000 Euro dürfte da also nicht zu schwer ins Gewicht fallen. Trotzdem zeigt die Investition auch das Engagement, mit dem Tom Cruise bei Mission Impossible dabei ist. Nur die wenigsten Schauspieler würden für einen Film ein solches Opfer bringen. Aber dass Tom Cruise für die Mission Impossible-Reihe alles gibt, ist ja bekannt. So macht der Schauspieler seine eigenen Stunts und verletzte sich deshalb schon diverse Male am Set. Nichtsdestotrotz ist Cruise weiterhin sein eigener Stuntman.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 86%