VG Wort Zählpixel

Spider-Man 3: Star weiß nichts von Multiverse

 
 

Bei DC treffen im kommenden Flash-Kinofilm verschiedene Batmen aufeinander. Bei MCU gibt es mit Spider-Man ähnliche Gerüchte, doch im Vergleich zur Konkurrenz hält man sich mit konkreten Details zurück. So dementierte ein Spider-Man-Schauspieler nun, im kommenden Film dabei zu sein.

Der kommende Spider-Man-Film hat bereits einen Titel. Das dritte Soloabenteuer von Tom Holland als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft wird "Spider-Man: No Way Home" heißen. Worum es gehen wird, ist da schon deutlich schwerer vorher zu sagen. Da sich in den letzten Jahren häuften sich einige Hinweise zum Thema Multiversum und dass Doctor Strange nun direkt mit Spider-Man verbunden ist, macht Fans hellhörig. Denn Strange hat auf jeden Fall etwas mit dem Multiversum zu tun. Das wissen wir dank seines kommenden Films "Doctor Strange And The Multiverse Of Madness". Wenn man nun eins und eins zusammen zählt, könnte man denken, dass es in Spider-Man 3 um eben dieses gehen wird. Hinzu kommt, dass die Stuntmen sowohl von Maguires, als auch von Garfields Spider-Man am Marvel-Set gesichtet wurden.

Das alles ist zu schön, um wahr zu sein, wäre da nicht ein wichtiges Detail. Alle beteiligten, inklusive Tom Holland und Andrew Garfield bestreiten, dass etwas in diese Richtung in Planung ist. Natürlich sind die Darsteller*innen zur Geheimhaltung verpflichtet, doch Garfield schwor erst kürzlich hoch und heilig, nicht im kommenden Spider-Man-Film dabei zu sein.

Ob wir nun tatsächlich wieder nur Tom Holland als Spidey sehen werden, oder ob die Stuntmen nur im Anzug zu sehen sein werden, wird sich zeigen. Genaueres erfahren wir spätestens im Winter, wenn "Spider-Man: No Way Home" am 16. Dezember 2021 startet. Bis dahin haben die Kinos hoffentlich auch wieder offen und laufen wieder auf Hochtouren.

 
© FILM.TV
 
 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 85%