Thomas Gottschalk: Jetzt spricht er zum Wetten Dass..?-Comeback

 
 

"Erst wollten weder das ZDF noch ich, dann wollte mal der eine, mal der andere und jetzt wollen beide", sagt Thomas Gottschalk im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de zur Entstehung des "Wetten, dass..?"-Comebacks. Zu seinem 70. Geburtstag im kommenden Jahr kehrt die Show noch einmal zurück und der Showmaster verspricht: "Ich habe weder was vergessen, noch was dazugelernt."

Geschäftlich läuft es rund bei Gottschalk, er moderiert aktuell bei BR, RTL und ZDF. Noch einmal "Wetten, dass..?" ist dennoch etwas Besonderes: "Ich habe im Betriebschor gesungen und bin in der Provinz aufgetreten. 'Wetten, dass..?' ist große Oper und Mailänder Scala", erklärt Gottschalk gegenüber DWDL.de. So früh stehen noch nicht viele Details fest. Fehlen dürfe aber auf keinen Fall die Eurovisions-Fanfare.

Und er verspricht: "Ob international oder regional: Keiner bekommt Eis in die Hose gekippt oder blöde Mützen aufgesetzt", sagt Gottschalk mit einem Seitenhieb auf Sendungen seines zwischenzeitlichen Nachfolger Markus Lanz und ergänzt: "Kann aber sein, dass ich eine trage." Bleibt es denn wirklich bei einem einmaligen Comeback? "Zu meinem hundertsten Geburtstag trete ich definitiv noch mal an."

© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die verboten wurden

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg
Gesprächswert: 96%
Mit Material von OTS