VG Wort Zählpixel

Star Wars: Iron Man Robert Downey Jr. für Rolle im Gespräch

 
 

Bisher ist das Star Wars Franchise nicht unbedingt dafür bekannt Superstars zu engagieren. Dies könnte sich bald ändern, denn angeblich ist der so ziemlich erfolgreichste Schauspieler aller Zeiten mit Disney im Gespräch.

Denn mit über 14 Milliarden US-Dollar, die die Filme von Robert Downey Jr. einbrachten, führt dieser die Liste der erfolgreichsten Schauspieler*Innen an. Natürlich gingen diese 14 Milliarden nicht in seine eigene Tasche, doch auch diese sollten prall gefüllt sein. Besonders die letzten Jahre waren dank seiner Rolle als Iron Man extrem erfolgreich für Downey Jr. Nun könnte er in ein anderes extrem erfolgreiches Filmuniversum wechseln und müsste dafür nicht einmal den Arbeitgeber wechseln.

Angeblich ist Robert Downey Jr. mit Disney im Gespräch für eine große Rolle in der kommenden Star Wars Serie "Ahsoka". Wie mehrere kleinere Seiten berichten, soll er in die Rolle des Thrawn schlüpfen. Einem imperialen Großadmiral, der eines Tages aus den unbekannten Regionen der Galaxie auftaucht und dank seiner extremen taktischen Fähigkeiten sofort vom Imperator unter die Fittiche genommen wird. Thrawn ist aus der gleichnamigen Romanreihe von Bestsellerautor Timothy Zahn und der Animationsserie "Star Wars: Rebels" bekannt. Außerdem erwähnt Ahsoka in "The Mandalorian" bereits seinen Namen, womit bereits die erste Verbindung von "The Mandalorian" zu der kommenden Serie geschaffen wurde.

Bei der Meldung, dass Robert Downey Jr. Thrawn spielen wird, handelt es sich bisher nur um Gerüchte. Noch hat keine verlässliche Quelle dies bestätigt. Überhaupt könnte es auch sein, dass Downey Jr. für eine andere Rolle in Star Wars im Gespräch ist. Für denn Fall, dass die News stimmen und es tatsächlich Verhandlungen gibt, können diese auch immer noch scheitern, schließlich wird Downey Jr. so viel Gehalt fordern, dass dies sich deutlich auf die Gesamtkosten der Serie auswirken wird.

Es bleibt also spannend, wer letztendlich der Bösewicht in "Ahsoka" wird. Vielleicht sehen wir eines Tages tatsächlich "Tony Stark" auf einem Sternenzerstörer.

 
© FILM.TV
 
 
 
 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 87%